Stretching ist eine beliebte Technik, die von Therapeuten und Sportlern angewendet wird, um „steife“ Muskeln zu lockern. Tatsächlich macht Stretching den Muskel aber nicht beweglicher, sondern verändert das Bindegewebe. Dadurch wird der Muskel geschädigt und Schmerzen entstehen. Langfristig gesehen kann Stretching zu Einschränkungen in der Beweglichkeit und im schlimmsten Fall zu Erkrankungen wie Arthrose führen.

Was passiert beim Stretching?

Ein Muskel kann sich aktiv zusammenziehen (Kontraktion) oder von selbst lockern. Lockert er sich, dehnt er sich aus und wird länger. Wenn bspw. der Bizeps anspannt, wird der Trizeps automatisch länger indem er sich lockert. Anspannung und Dehnung sind somit aneinander gekoppelt und verlaufen in einem Wechselspiel der verschiedenen Muskeln.

Beim Stretching wird in diesen natürlichen An-und Entspannungsvorgang der Muskulatur eingegriffen. Alle Muskeln werden locker gelassen während eine von außen kommende Kraft (z.B. der Physiotherapeut) den Muskel in die Länge zieht. Der Muskel reagiert auf diese äußere Krafteinwirkung (Dehnung) mit einem natürlichen Schutzmechanismus. Nämlich mit dem Bindegewebe. Das Bindegewebe hält den Muskel wie eine Schutzhülle zusammen und bewahrt ihn bei Überdehnung vor dem Zerreißen. Wird der inaktive Muskel durch eine von außen kommende Kraft gedehnt, baut das Bindegewebe zum Schutz des Muskels eine Gegenspannung auf. Bei einem enormen Dehnreiz kann sich die aufgebaute Spannung im Bindegewebe nicht wieder zurückbilden. Die Folge: Die Muskelfaser krümmt sich unter der anhaltenden Spannung des Bindegewebes. Die natürliche Bewegung und die Funktion des Muskels werden durch diese Krümmung gestört. Anstelle Kraft nach außen abzugeben, lenkt der verkrümmte Muskel nun seine Kraft in den Körper hinein. Man stelle sich einen Abschlag mit einem verbogenen Tennisschläger vor – der Ball wird niemals dort ankommen, wo er hin soll. Ähnlich verhält es sich mit der Muskelkraft. Sie wird umgelenkt. Dort wo die fehlgeleitete Kraft im Körper aufkommt, entstehen Schmerzen.

Wie Sie Ihre Muskulatur gesund entspannen können?

Wer seine Muskeln nach dem Training lockern möchte, sollte dabei auf sanftere Methoden zurückgreifen.