SCHMERZEN STRATEGISCH BEKÄMPFEN

Wer seinen Feind nicht kennt, kann ihn nicht besiegen.

Die Biokinematik beschäftigt sie sich mit der Frage, wie chronische Schmerzen entstehen und wie man sie behandeln kann. Um Ursachen und Lösungswege zu finden, werden wichtige Erkenntnisse aus der Medizin, der Mathematik, der Biologie und der Bewegungslehre miteinander kombiniert. Auf diese Weise entwickelt die Biokinematik wirkungsvolle Methoden, die einen Körper, der seine natürliche Bewegungsfähigkeit verloren hat, wieder ins Gleichgewicht bringen.

Die grundlegende Erkenntnis: Chronische Schmerzen, wie bspw. bei Arthrose oder einem Bandscheibenvorfall, entstehen durch krankhafte Veränderungen des Bewegungsapparats und können ohne Medikamente und ohne Operationen therapiert werden. Die Auslöser solcher muskulären Veränderungen sind vielfältig – ein bewegungsarmer Lebensstil und einseitige Bewegung zählen zu den Hauptursachen. Desweiteren können Muskelfehlstellungen auch durch Verletzungen oder Unfälle verursacht werden.

DasOriginal_Stempel

Vater der Biokinematik: Walter Packi

Walter Packi, Jahrgang 1951, gilt als Begründer der Medizin nach der Biokinematik. Neben der klassischen Ausbildung zum Allgemeinmediziner sammelte er vielfältige Erfahrung in der Unfallchirurgie, als Fliegerarzt, in der Landarztpraxis seines Vaters und als ärztlicher Leiter einer Physiotherapieschule.

Seine Forschungen zum Thema Schmerz führten 1988 zur Gründung seiner ersten Praxis für Biokinematik in Freiburg. Mit einem eigenständigen, mathematisch fundierten Ansatz erklärte er wie Schmerzen entstehen und wie sie therapiert werden können. Walter Packi wurde gefragter Gast in den Medien und faszinierte seine Zuhörer in mitreißenden Vorträgen.

Seit 2003 ist er ärztlicher Direktor des Instituts für Biokinematik mit Sitz in Bad Krozingen. Sein Ruf als Vordenker in der Schmerzmedizin führt heute Patienten aus verschiedensten Teilen der Welt in die Klinik für Biokinematik.

P1110609

Durch die Erkenntnisse der Biokinematik ist es möglich muskuläre Fehlstellungen ohne chirurgische Eingriffe zu korrigieren. Dazu werden spezielle Techniken zur Behandlung des Bindegewebes und der Muskulatur angewendet. Ziel ist es, die Muskulatur wieder in ihren ursprünglichen Zustand zu versetzen. Der Körper kann sich anschließend wieder in seinen natürlichen Bewegungsbahnen fortbewegen. Verletzungen können auf natürliche Weise ausheilen und der Schmerz geht automatisch zurück.

Sie wollen unseren Newsletter erhalten?
Hier können Sie sich anmelden:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)